Aktuelles aus der Klinik

40.000 Euro Spende für Klinik Hochried
ROMIUS-Stiftung ermöglicht neuen Gruppenraum

02. Februar 2018

Freuen sich sehr über die Rekordspendensumme (v. l.): Claudia Böckstiegel (Vorsitzende des ROMIUS Stiftungsrates), Marita Trojan (Kinderhospiz Sonnenhof), Ruth Knab (Verein Kinderherzen heilen), Andreas Auer, Dr. Elisabeth Korn-Förster, Julika Braun (alle Klinik Hochried), Dagmar Baake (Vorsitzende des ROMIUS Stiftungsvorstandes), Ulrich Winkel (ROMIUS Stiftungsrat), Beatrixe Linder (ROMIUS Stiftungsvorstand) und Cord Jensen (stellvertretender Betriebsratsvorsitzender Roche Pharma AG). Foto: ROMIUS Stiftung/Oliver Welti

 

Die KJF Klinik Hochried erhält von der ROMIUS Stiftung eine Spende von 40.000 Euro für die Gestaltung eines neuen Gruppenraums auf der Station für Psychosomatische Epileptologie. „Wir können es kaum fassen, dass unsere Organisation ausgewählt wurde und freuen uns unbeschreiblich über die hohe Spendensumme. Wir danken Ihnen und vor allem den Roche-Mitarbeitenden recht herzlich dafür", sagte die Leitende Oberärztin Dr. Elisabeth Korn-Förster bei der offiziellen Scheckübergabe. Andreas Auer, Verwaltungsleiter der Klinik Hochried, ergänzt: „Wir alle haben nicht mit einem so hohen Betrag gerechnet. Jetzt können wir den dringend benötigten größeren Gruppenraum wohnlich mit funktionalen Sitzmöbeln und ebenso mit einer Schrankwand, in der Technik und Spielmaterialien gut untergebracht werden können, ausstatten. Sicher reicht das Geld auch noch für Sportgeräte."

Die ROMIUS Stiftung unterstützt in diesem Jahr mit der Rekordsumme von insgesamt 120.641 Euro drei soziale Organisationen, die von Roche-Mitarbeitenden vorgeschlagen wurden. Für die Klinik Hochried kam der Kontakt zur ROMIUS Stiftung über Stationsmitarbeiterin Julika Braun zustande, deren Freundin am Roche-Standort in Penzberg arbeitet. Anlässlich der ROMIUS-Weihnachtsspendenaktion spendeten Mitarbeitende an allen Roche-Standorten in Deutschland rund 60.320 Euro für den guten Zweck. Die Spenden wurden über die ROMIUS Stiftung koordiniert und von den deutschen Roche-Gesellschaften verdoppelt. Je ein Drittel der Spendensummer erhalten das Kinderhospiz Sonnenhof in Berlin, der Verein Kinderherzen heilen in Gießen sowie die Klinik Hochried.

Die Station Psychosomatische Epileptologie der Klinik Hochried ist eine Außenstelle der KJF Fachklinik Josefinum in Augsburg. Ein besonderes Augenmerk legen die Leitende Oberärztin Dr. Elisabeth Korn-Förster und ihr Team auf die Behandlung von Patienten mit nicht-epileptischen sogenannten dissoziativen Anfällen. Sie sind häufig sehr schwer von epileptischen Anfällen zu unterscheiden. Bei vielen Patienten bestehen sie auch parallel zu einer aktiven Epilepsie. Diese dissoziativen Anfälle müssen psychotherapeutisch behandelt werden und nicht mit Medikamenten. Sie sind genauso ernst zu nehmen wie epileptische Anfälle, da sie die Patienten in ihrem Alltag auch stark beeinträchtigen. Oft ist es für Eltern und Kinder ein Problem, die Epilepsie und ihre Auswirkungen in den Alltag zu integrieren. Das interdisziplinäre Team macht daher auch Angebote für Eltern und Kinder zur Krankheitsverarbeitung.

Über die ROMIUS Stiftung:

Die ROMIUS Stiftung, Stiftung des bürgerlichen Rechts der Roche Deutschland Holding GmbH, der Roche Diagnostics GmbH und der Roche Pharma AG, fördert Zwecke des öffentlichen Gesundheitswesens. Insbesondere sollen durch die Aktivitäten der Stiftung Wissenschaft und Forschung gefördert, hilfsbedürftige Personen unterstützt sowie Beiträge zur Entwicklungshilfe und Völkerverständigung geleistet werden.

 

Kontakt

Klinik Hochried
Zentrum für Kinder,
Jugendliche und Familien
Hochried 1 - 12
82418 Murnau


Image   08841 / 4 74-0
Image   08841 / 4 74-2111
Image   info@klinikhochried.de

     
Image   Image